Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

19. November 2018

Symposium für den Schriftsteller Michael Wildenhain – Chronist des Berliner Häuserkampfes

Auch junge Wilde werden älter. Der Schriftsteller Michael Wildenhain galt als Chronist des Berliner Häuserkampfes, in diesem Jahr wurde er 60. Das Berliner Literaturforum widmete ihm ein Symposium. Zu den Gästen zählte auch der Schriftsteller selbst. Deutschlandfunk Kultur, LiteraturDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Buchbeschreibungen

Vergiss kein einziges Wort von Dörthe Binkert

Der Roman Vergiss kein einziges Wort ist eine Familiensaga, die im Jahr 1921 mit der Teilung Schlesiens seinen Anfang nimmt, den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs sowie die 68er Studentenunruhen und die Niederschlagung des Prager Frühlings mit dem Einmarsch der Russen behandelt, um schließlich mit dem Beitritt Polens in die EU im Jahr 2004 zu enden.

Leon und Jelena – Die neue Erzieherin von Rüdiger Hansen und Raingard Knauer

Im Kindergarten erklären die Erzieherinnen Anja und Sonja den Kindern während einer Kinderkonferenz, dass sie bald eine neue Erzieherin einstellen müssen. Der Grund ist schon offensichtlich, denn Sonja erwartet ein Baby. Für die Stellenanzeige bitten Anja und Sonja die Kinder um Vorschläge, was die neue Erzieherin können sollte. Auf die Ausschreibung melden sich zwei Frauen:

Geschlamperte Verhältnisse von Felicitas Gruber

Während einer Taufe stürmt ein Mann auf die promovierte Rechtsmedizinerin Sofie Rosenhuth zu und berichtet von einer aufgefundenen Leiche. Wie sich herausstellt, handelt es sich dabei um den bereits vorbestraften Franz Auerbach, dem ein Stich mitten ins Herz das Leben kostete. Dr. Elke Falk und ihr Obduktionsgehilfe Stefan Moosbichler, auch Spike genannt, können keine vom

InselTrip Gran Canaria von Dieter Schulze

Einen ersten Überblick über die Insel verschafft bereits das aufklappbare Cover des Reiseführers InselTrip Gran Canaria von Dieter Schulze, worauf eine kurze Vorstellung seiner vier Lieblingsorte folgt. Da die Insel mehr als nur Dünenstrände im Süden zu bieten hat, empfiehlt der Autor Erkundungen entweder mit dem Bus, oder ins Inselinnere mit einem Mietauto, wobei er

Paris für Anfänger von Katrin Einhorn

Kurz vor dem dreißigsten Geburtstag von Paul wird seine Freundin Annika mitten in der Nacht von ihrem Chef nach Bologna beordert. Als Paul aufwacht, findet er nur noch ein leeres Bett vor, und natürlich ist er enttäuscht, wenn er seinen Geburtstag ohne sie feiern muss. Ausgerechnet einen Tag vor der geplanten Feier verlangt Annikas Schwester

Die rote Frau von Alex Beer

Im Nachkriegsalltag des Jahres 1920 wird Wien von bitterer Armut und politischen Unruhen geprägt. Während die Kriminalbeamten der Abteilung „Leib und Leben“ den spektakulären Mord an dem allseits beliebten Stadtrat Richard Fürst untersuchen, müssen der kriegsversehrte Inspektor August Emmerich, der von seinen Kollegen als Krüppel belächelt wird, und sein Assistent Ferdinand Winter, der seit einem

Padermorde von Maren Graf (Hrsg.)

Das Buch Padermorde , das von Maren Graf herausgegeben wurde, ist eine Anthologie weihnachtlicher Kurzkrimis um die Pader, dem in Paderborn entspringenden Fluss. Der Leser wird Zeuge eines weihnachtlichen Gansessens, wobei die Vorstellungen einer Frau und ihrer Schwiegertochter über den Verlauf in eine völlig andere Richtung gehen. Drei Ordensschwestern stellen sich bei einem Gläschen Likör

Drauß‘ vom Walde von Friederike Schmöe

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür, und so haben zwei Paare beschlossen, für vier Tage in das abgelegene Elternhaus von Viviane im Frankenwald zu ziehen. Sie will die Feiertage ein letztes Mal dort mit ihrer Freundin Hella, deren Ehemann Christian und seinem Bruder Torsten, ihrem neuen Freund, verbringen, bevor sie das Haus ihrer verstorbenen Eltern

Reise nach Orkney von Amy Sackville

Wer mag schon ausgerechnet in den Flitterwochen eine Reise nach Orkney , einem aus siebzig kleinen Inseln bestehender, etwas nördlich von Schottland im Atlantik gelegener Archipel, unternehmen? Doch genau dorthin zieht es den sechzigjährigen Prof. Richard Stevens auf Wunsch seiner vierzig Jahre jüngeren frisch vermählten Frau, die alle für seine Tochter halten. Während er eigentlich

Interview mit der Autorin Margit Kruse

Margit Kruse ist 1957 in Gelsenkirchen geboren und damit ein echtes Kind des Ruhrgebiets. Die gelernte Bürokauffrau hat erst mit Mitte 40 mit dem Schreiben begonnen. Zunächst hat sie zahlreiche Beiträge in Anthologien veröffentlicht und mittlerweile hat sie sich mit den Revier-Krimis um ihre Ermittlerin Margareta Sommerfeld einen Namen gemacht. Ein Roman war sogar für

LiteraturNewzs

Arno Geiger über seine Schriftstellerexistenz – Geld und Risiko

Arno Geiger erhält den mit 25.000 Euro dotierten Bremer Literaturpreis 2019 für seinen Roman „Unter der Drachenwand“. Stabile materielle Verhältnisse führten dazu, dass er sich theoretisch auch ein Scheitern leisten könne, erklärt der Autor. Deutschlandfunk Kultur, FazitDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Über Leben und Tod – Was passiert, wenn wir sterben?

Was geschieht mit unserem Körper, wenn wir sterben? Wie wird man um uns trauern? Und was sind die letzten Wünsche Sterbender? Mit Fragen wie diesen haben sich die Autoren Roland Schulz und Alexander Krützfeldt auseinandergesetzt. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Die Schriftstellerin Jennifer Egan – "Beim Schreiben möchte ich mich überraschen"

Für ihre unkonventionelle Erzählung „Der größere Teil der Welt“ erhielt Jennifer Egan den Pulitzer-Preis. Uns erzählt sie, warum sie nun statt eines neuen unkonventionellen Werkes einen konventionellen Historienroman schrieb. Deutschlandfunk Kultur, ZeitfragenDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Nather Henafe Alalis "Raum ohne Fenster" – Nicht Flüchtling, sondern Mensch

„Nennt mich nicht Flüchtling“, schrieb Nather Henafe Alali in einem Essay. Denn hinter dieser Bezeichnung stehen Menschen mit Zweifeln, Ängsten und Hoffnungen, wie der aus Syrien stammende Autor in „Raum ohne Fenster“ auf eindrückliche Weise zeigt. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Dänische Künstlerin Madame Nielsen – Hinter rechtsextreme Fassaden blicken

Sie schreibt Romane, singt Lieder und tanzt Ballett – doch Madame Nielsen ist der Welt nicht abgewandt. Sie versucht, hinter die Vorstellungen von Menschen zu gucken und ihr Wesen zu ergründen. Zuletzt traf sie Rechtsextreme und den AfD-Philosophen Marc Jongen. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Die Schriftstellerin Judith Schalansky – Die Natur schreibend erobern

In ihren Arbeit widmet sich Judith Schalansky häufig zwei Themen, dem Verlust und der Natur. Letztere, so sagt sie, „haben wir den Naturwisschenschaftlern leichtfertig überlassen“. Das will die Schriftstellerin nicht länger hinnehmen – mit Erfolg. Deutschlandfunk Kultur, Im GesprächDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Leslie Jamison: "Die Klarheit" – Der Mythos des betrunkenen Genies

In „Die Klarheit“ beschreibt Leslie Jamison die Flucht in und aus ihrer Alkoholsucht. Dabei räumt sie mit dem populären Bild des trunkenen Talents auf – und mit ihrer eigenen Verklärung von dem Rausch verfallenen Schriftstellern. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Christoph Peters: "Das Jahr der Katze" – Reaktionäre Yakuza-Folklore

In „Das Jahr der Katze“ von Christoph Peters kämpft ein japanischer Auftragskiller darum, die guten, alten Rituale des organisierten Verbrechens in das 21. Jahrhundert zu überführen. Dabei schwankt er zwischen Samurai-Tradition und Grausamkeit. Deutschlandfunk Kultur, FrühkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Verleihung des Kinderhörbuchpreises 2018: Der BEO lebt

Geldscheine regneten vom Himmel und jede Menge schwarze Federn: Bei der diesjährigen Gala zur Preisverleihung des BEO für das beste Kinderhörbuch im vollbesetzten Hamburger Thalia Theater Gaußstraße wurde gestern Abend der Vogel abgeschossen.   (Mehr in: boersenblatt.net News)

Bestseller

#1: Ostfriesentod: Der elfte Fall für Ann Kathrin Klaasen

Ostfriesentod: Der elfte Fall für Ann Kathrin Klaasen Klaus-Peter Wolf (Autor) (1) Neu kaufen: EUR 10,99 40 Angebote ab EUR 10,99 (In der Bücher-Bestseller-Liste finden Sie maßgebliche Informationen über die aktuelle Rangposition dieses Produkts.)

#3: Frühstück mit Elefanten: Als Rangerin in Afrika

Frühstück mit Elefanten: Als Rangerin in Afrika Gesa Neitzel (Autor) (40) Neu kaufen: EUR 14,99 23 Angebote ab EUR 11,90 (In der Bücher-Bestseller-Liste finden Sie maßgebliche Informationen über die aktuelle Rangposition dieses Produkts.)

#2: Ostfriesentod: Der elfte Fall für Ann Kathrin Klaasen

Ostfriesentod: Der elfte Fall für Ann Kathrin Klaasen Klaus-Peter Wolf (Autor) Neu kaufen: EUR 10,99 38 Angebote ab EUR 10,99 (In der Bücher-Bestseller-Liste finden Sie maßgebliche Informationen über die aktuelle Rangposition dieses Produkts.)

#2: Befreite Lust (Shades of Grey, Band 3)

Befreite Lust (Shades of Grey, Band 3) E L James (Autor), Andrea Brandl (Übersetzer), Sonja Hauser (Übersetzer) (2793) Neu kaufen: EUR 12,99 106 Angebote ab EUR 8,97 (In der Bücher-Bestseller-Liste finden Sie maßgebliche Informationen über die aktuelle Rangposition dieses Produkts.)

#1: Frühstück mit Elefanten: Als Rangerin in Afrika

Frühstück mit Elefanten: Als Rangerin in Afrika Gesa Neitzel (Autor) (40) Neu kaufen: EUR 14,99 71 Angebote ab EUR 13,79 (In der Bücher-Bestseller-Liste finden Sie maßgebliche Informationen über die aktuelle Rangposition dieses Produkts.)